zum Inhalt
Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis

→ Sie sind hier: Projekte > Familienkirchentag 2023

Familienkirchentag 2023: Streitkulturen – Zusammenhalt – #miteinander

Am Sonntag, d. 7. Mai 2023, laden wir um 14 Uhr wieder an´s Peißnitzhaus Halle (S.) zum Familienkirchentag ein. Anlässlich des städtischen Themenjahres dreht sich auch bei uns alles um das städtische Themenjahr "Streitkultur & Zusammenhalt“.

Ein guter Streit ist der Motor unseres Zusammenlebens. Das Ringen um die beste Lösung bringt uns voran. Der respektvolle Umgang ist dabei das Schmieröl, das selbst in hitzigen Situationen alles am Laufen hält. Denn zu einem guten Streit gehört auch, dass wir am Ende weiterhin miteinander reden und lachen können.

Für jede und jeden ist wieder etwas dabei. Schwindelfreie erproben sich beim Kistenklettern oder Baumbesteigen. Schminkprofis schaffen echte Kunstwerke. Behutsame lassen Riesenseifenblasen gen Himmel steigen. Neugierige lauschen biblischen Geschichten. Kreative bauen Windspiele. Schaulustige beobachten das bunte Bühnenprogramm. Zeit zum Fallenlassen und Auftanken darf natürlich auch nicht fehlen.

Und bei alledem gilt immer: Auch wenn´s mal hitziger wird, ohne den nötigen Zusammenhalt klappts auch auf unserem Kirchentag nicht. Wir freuen uns auf euch.

Dieses Projekt wird gefördert durch die HALLIANZ für Vielfalt sowie durch den Landesausschuss des DEKT in Mitteldeutschland.

Der Eintritt ist frei!

   

Familienkirchentag 2023 - Lageplan (*.pdf-Datei, 373 KB)

   

Stationen

Station 1: „Living Library“ (Jedermensch e.V.)

  • Lasst uns miteinander statt übereinander reden. Was bedeuten eigentlich Rassismus und Diskriminierung? Weswegen werden Menschen diskriminiert? Wie fühlt es sich an und welche Folgen haben Diskriminierungen für Betroffene? Sind Rassismus und Diskriminierung noch immer so stark verbreitet und wenn ja, was können wir eigentlich dagegen tun? Diesen und weiteren Fragen möchten wir mit euch in einem modernen interaktiven Workshop auf den Grund gehen. Dafür laden wir zu einer etwas anderen Bibliothek ein - der Living Library. In dieser leiht ihr euch keine Bücher aus, sondern Lebensgeschichten von echten Personen. Es wird ein Raum geboten, eigene Vorurteile über andere Menschen aufzudecken und neue Begegnungen zu wagen.

   

Station 2: Gemeinsam vorwärts – das laufende A (CVJM Familienarbeit)

  • Ein Mitspieler steht auf der Querstange des „A“ und hält sich mit den Händen an den zwei anderen Stangen fest. Die restlichen Mitspieler nehmen die Seile in die Hand und halten somit das A aufrecht und verhindern das Umkippen. Aufgabe ist es nun durch Gewichtsverlagerung das A nach vorne zu bewegen und damit zu laufen.

   

Station 3: Mega bubble (Kirchengemeinde Reideburg-Büschdorf)

  • Wir wollen Riesenseifenblasen in den Himmel steigen lassen. Schillernde, leuchtende, leichte, bunte Seifenblasen, in denen die Schönheit des Lebens sich widerspiegeln kann.

   

Station 4: Streit und Versöhnung - Disharmonie und Harmonie (Markt und Laurentiusgemeinde)

  • Im Alltag mit Kindern vergeht kaum ein Tag ohne Streit. Unschöne Worte fliegen durch die Luft. Wut oder Ärger rumoren im Bauch herum. Irgendetwas ist nicht im Einklang. Wie gut nur, dass um uns herum dennoch die Vögel für uns singen, der Wind sein Lied anstimmt. Wohltuende Klänge erzeugen in uns Glück und Zufriedenheit, ein Schlüssel, um Streit konstruktiv zu begegnen. Lasst uns auf Glückssuche gehen und gemeinsam Windspiele bauen.

   

Station 5: Das kleine WIR (Villa Jühling, Kita und Hort Bartholomäus)

  • Das kleine Wir entsteht, wenn sich Menschen mögen. Doch manchmal gibt es Streit aus verschiedensten Gründen. Dann geht etwas vom Wir-Gefühl verloren und muss gesucht werden. Wie können wir es füttern, das kleine Wir. Indem wir gemeinsam etwas schaffen. Jede Familie kann sich ihr eigenes kleines Wir herstellen.
  • Auch das „Wir“ der Freundschaft wollen wir füttern, indem wir Freundschaftsbänder knüpfen.

   

Station 6: Miteinander - Weltweit (Kindernothilfe e.V.)

  • In 33 Ländern der Welt setzt sich die Kindernothilfe für die Recht von Kindern ein. Z.B. das Recht, ohne täglichen Hunger aufzuwachsen und in die Schule gehen zu dürfen.
  • Wir basteln kleine Müllbälle mit Flatterbändern und spielen das Käsespiel.
  • An unserem Stand können Sie mit 2 € symbolisch die Patenschaft über ein Kind für einen Tag übernehmen.

   

Station7: Türme in den Himmel (Kirchspiel Teicha, Bartholomäus und Petrusgemeinde)

  • Mit Vertrauen in die Höhe; nur im Team kann man etwas erreichen. Kistenklettern bedeutet, dass du aus Getränkekisten einen Turm baust, den du Stück für Stück erklimmst. Dazu brauchst du Hilfe. Jemand muss dir die Kisten anreichen. Vertraue, dass du gut gehalten wirst, auch wenn alles zusammenfällt.

   

Station 8: In die Wipfel hoch hinaus (Schlüsselerlebnisse)

  • Doch nicht ohne Sicherung. Beim Klettern ist man aufeinander angewiesen, darauf sich gegenseitig zu halten und für den Fall eines Sturzes aufzufangen. Probiert es aus und klettert mit gegenseitiger Unterstützung höher als ihr es alleine je könntet.

   

Station 9: Geschichtenzeit - Zeiten siehe Aufsteller (Pfarrbereich Teuschenthal)

  • Auf Decken und Kissen kannst du es dir gemütlich machen und bei einer schönen biblischen Geschichte eine Verschnaufpause einlegen:

   

Station 10: Bühnenprogramm - Theater, Tanz, Mitmachsingen, Abschlussandacht u.v.m.

  • Mit dabei sind die Tanzgruppe der ev. Vietnam Mission e.V., die Tanzgruppe und das Tanzmariechen des CCD Blau-Silber-Dölau e.V. Carnevalsclub, der Schulchor der Montessori Schule, die Theatergruppe DöLL Dölau sowie Matthias Voigt (Trompete) und (Simone Schlademann) Mitmachsingen.

   

Station 11: Wir gehören zusammen (CVJM Familienarbeit)

  • Gestalte Dir mit Deiner Familie individuelle Schlüsselanhänger aus Holz oder Leder. Das Besondere dabei: Du gestaltest so viele Schlüsselanhänger, wie es Mitglieder in deiner Familie gibt. Diese passen dann wie Puzzelteile aneinander – genauso, wie sie Teil einer Familie sind und gemeinsam ein wunderbares, ganz eigenes Geflecht an Beziehungen ergeben! Mit Streit und Zusammenhalten!

   

Station 12: Kunstaktion Stadtraum (Kooperationsprojekt mit der Stadtbibliothek)

  • Leere Papierrollen werden gemeinsam beschrieben und bemalt - Motto: „Warum streiten wir? Wie vertragen wir uns?“
  • Beim Event auf dem Hallmarkt am 24. Juni von 11-16 Uhr werden die gestalteten Rollen im Rahmen einer Freiluftausstellung aufgerollt - Aktionsstände laden zum Mitmachen ein

   

Station 13: Du und Ich - Kinderschminken (ev. Vietnam Mission e.V.)

  • Zeigt, dass ihr zusammengehört. Lasst euch als Freunde mit den gleichen Motiven schminken. Oder wollt ihr euch doch lieber nur ein Bild auf zwei Gesichter malen lassen?! Nur wenn ihr zusammensteht, kann man euer Bild komplett erkennen. Zur Erinnerung könnt ihr euch zusammen fotografieren lassen.

   

Station 14: Hindernis- und Kletterparcour  – Gegenseitig Halt geben (Gemeinden Luther, Gesundbrunnen, Johannes, Pfarrbereich Teutschenthal)

  • Manche Herausforderungen schafft man nicht allein. Führt der Weg über schwankende Seile, dann ist es gut, wenn jemand dich stützt. Seid ihr zu zweit unterwegs, dann sprecht euch gut ab und nehmt aufeinander Rücksicht. Erfahrt was es heißt auf andere angewiesen zu sein und zusammenzuhalten. Dabei geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um das geschickte Miteinander. Gemeinsam Hindernisse meistern - mit geschlossenen Augen, Dreibeinig oder im gemeinsamen Balancieren von Bällen. Was traut ihr euch zu?

   

Station 15: Zwischen Himmel und Erde (Paulusgemeinde)

  • Hier kannst du in vier Varianten Kontakt zu Gott aufnehmen. Du kannst 

    • …dich stärken: Gottes gute Worte für dich persönlich in Form eines Bibelkekses.

    • …sammeln: Baue und hoffe mit uns für Frieden. Suche Naturgegenstände und lege sie in das Peace-Zeichen.

    • …loslassen: Was willst du mal loswerden? Ein Wunsch an den Himmel, eine Bitte an Gott? Schreibe sie auf und am Ende des Tages steigt es in den Himmel auf.

    • …empfangen: Gott schaut uns freundlich an. Das ist sein Segens-Versprechen. Das kannst du hier persönlich als frische Segensbrise empfangen.

   

Station 16: Zeig mir wie es dir geht! (KGV Emmaus Halle + Wettin)

  • Hier kannst du dein eigenes Stimmungsbarometer basteln und zu Hause an deine Zimmertüre hängen. Dann wissen andere, wie es dir geht: z.B ob du dich ärgerst, müde, traurig, oder fröhlich bist und ob du dich über Besuch freust.

   

Station 17: Wer wird denn gleich in die Luft gehen (Kirchspiel Dölau-Lieskau)

  • Kennst du das auch? Du könntest platzen vor Wut. Bastel dir aus Latexluftballons einen Wutball. Mit diesem wirst du deine Wut ganz schnell los. Knete ihn intensiv oder wirf ihn weg. Du wirst sehen, danach geht es dir gleich besser.

   

Station 18: Frieden säen (Friedenskreis Halle e.V.)

Die Menschen sind alle verschieden,

die Menschen sind hart oder weich,

aber überall hofft man auf Frieden,

und die Blumen blüh’n überall gleich. (James Krüss)

  • Mit Samen von Sonnenblumen und Kornblumen wollen wir Samenkugeln herstellen. Werft die Samenkugeln aus und säet Hoffnung auf den Frieden in der Ukraine.

 

Unterstützer:

Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen April 2024
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 22 02 5 03 3 04 2 05 7 06 1
07 22 08 5 09 8 10 8 11 7 12 5 13 4
14 29 15 4 16 8 17 5 18 5 19 9 20 7
21 29 22 1 23 6 24 6 25 5 26 4 27 2
28 28 29 1 30 7        
Tageslosung

Link zu dieser Seite teilen: