zum Inhalt
Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis

→ Sie sind hier: Aktuell > Nachrichten

Aktuelles

Trauer um Pfarrerin Regina Weihe

04.10.2022

am gestrigen 3. Oktober 2022 ist Regina Weihe unerwartet im Alter von 65 Jahren verstorben. Sie war Pfarrerin für Halle-Neustadt und Nietleben, für Angersdorf und Zscherben.

Superintendet Hans-Jürgen Kant: "Mitten im Dienst, mitten im Kreis ihrer Lieben, mitten in der Vorfreude auf ihren Ruhestand in einem Jahr stand Regina Weihe. Nun hat Gott sie zu sich genommen. Es ist der Gott, „der uns von Mutterleib und Kindesbeinen an unzählig viel zugut bis hierher hat getan“. So hat sie es am Tag vor ihrem Tod zu Erntedank noch mit der Gemeinde in Angersdorf gesungen.

Wir sind traurig und erschrocken. Wir fühlen mit dem Ehemann Christoph Weihe, mit den drei erwachsenen Kindern und der ganzen Familie: Gott, bleib ihnen nahe!

Bleib bei den Gemeinden, in denen Regina Weihe Dienst getan hat, bleib auch uns nahe! Stärke uns alle in dem Vertrauen darauf, dass sie sehen wird, woran sie geglaubt hat."


Citykirche: Trauerfeier für Verstorbene ohne Angehörige

28.09.2022

Nicht das wir uns falsch verstehen. Es gab sie schon immer, die Begräbnisse für in Halle (Saale) Verstorbene ohne Angehörige. Und selbstverständlich wurden diese auch immer im Auftrag der Stadt würdevoll vom Bestattungshaus Kroon umgesetzt. Aber was bisher im Stillen geschah, soll nunmehr eine breitere Öffentlichkeit bekommen. Eine jetzt in die Umsetzung gehende Initiative von Citypfarrerin Ulrike Scheller knüpft an das bereits existierende Format an.

Bestehendes pietätvoll erweitern und in einen größeren Kontext setzen, das war das Ansinnen der Seelsorgerin, als diese mit der Stadt Kontakt aufnahm: „Dahinter steht die Idee: Niemand soll einsam bestattet werden. Die Öffentlichkeit ist daher ausdrücklich eingeladen daran teilzunehmen. Denn man kann auch um Menschen trauern, wenn man diese nicht gekannt hat. Und ich glaube, dass es genügend Menschen in Halle gibt, die etwas dazu beitragen möchten, ihnen nur flüchtig oder gar unbekannten Menschen einen würdigen Abschied zu bereiten.“

Das bislang stille Begräbnisformat soll nun in den Rahmen einer Feier gesetzt werden. Diese nimmt in der kleinen Trauerhalle mit Musik und einer Ansprache ihren Anfang. Die musikalische Gestaltung übernimmt der hallesche Jazz-Gitarrist Eckart Gleim. Im Anschluss geht man zur Begräbnisstätte. Hier werden die Verstorbenen begleitet vom Segen der Seelsorgerin beigesetzt. Feier und Beisetzung bleiben weltlich geprägt. Lediglich „der Segen ist das einzige geistliche Element an dem Begräbnis“, wie die Citypfarrerin (Foto: 2.v.l.) betont. (...)

» weiter...


Perspektiven für die Edlauer Kirchen: Emotionaler zweiter Teil des Prozesses

27.09.2022

Das Dorfgemeinschaftshaus Hohenedlau war am Samstag, d. 26. September 2022 Ausgangspunkt einer Rundtour zu den Kirchen Sieglitz, Mittel- und Hohenedlau. Die informative „Wandeltour“ war allerdings kein touristisches Angebot. Sie markierte vielmehr den Anfang der zweiten Perspektivwerkstatt „Edlauer Kirchen“. „Leerstand und Verfall von Kirchen, Verlust und Verödung von Begegnungsräumen - diesen düsteren Szenarien will die Kirchengemeinde Edlau Einhalt gebieten und (...)

» weiter...


Neue Stellenausschreibungen im Kreiskirchenamt

19.09.2022

Das Kreiskirchenamt (KKA) hat wieder drei neue Stellen ausgeschrieben. Von Ausbildungsplatz bis unbefristete Teilzeit ist alles dabei.


Jakob Haferland beginnt Entsendungszeit im Bereich Teutschenthal

18.09.2022

Heute wurde in Bennstedt Jakob Haferland als neuer Pfarrer i.E. begrüßt. Sein Dienstbeginn markiert das Ende einer zweimonatigen Vakanzzeit im Teutschenthaler Pfarrebreich. Für den gebürtigen Zittauer beginnt jetzt eine dreijährige Entsendungszeit. In seiner ersten Predigt nach seiner Begrüßung durch Superintendent Hans-Jürgen Kant knüpfte Jakob Haferland an den aktuellen Wochenspruch "Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat." (Ps 103,2) an.

Jakob Haferland ist im Kirchenkreis kein Unbekannter. (...)

» weiter...


Könneraner Pfarrerin Meißner verabschiedet sich aus dem Kirchenkreis

29.08.2022

Acht Jahre war Roswitha Meißner im könneraner Pfarrbereich gemeinsam mit ihrem Mann Thomas tätig. Künftig versieht die Seelsorgerin ihren Dienst in Magdeburg. Im Beisein von ca. 50 Gemeindemitgliedern wurde Pfarrerin Meißner am zurückliegenden Samstag, d. 27. August in der Stadtkirche St. Wenzel in Könnern von Superintendent Hans-Jürgen Kant verabschiedet.

Bevor sie der geistliche Leiter des Kirchenkreises von ihren Aufgaben entband, trat die Theologin ein letztes Mal an das Pult. „Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde…“, diesen Vers aus Prediger 3 bildete die Basis ihrer finalen Worte an die Gemeinde. (...)

» weiter...


Sanierungsarbeiten an Reideburger Orgel beginnen

24.08.2022

„Schön war es nicht, was unsere Orgel in den letzten Jahren erklingen ließ, obwohl die Organisten ihr das Äußerste abverlangt haben.“, begründet Petra Hoffmann die aktuellen Sanierungsmaßnahmen in Reideburg. Mit der dortigen „Königin der Instrumente“ ließ sich nur noch schwerlich „Hof halten“. Das in die Jahre gekommene Instrument bedurfte daher einer dringenden Instandsetzung und Restaurierung.

In den meisten Registern stehen die Pfeifen nicht mehr an ihrer ursprünglichen Stelle oder wurden durch artfremde ersetzt. Darüber hinaus (...)

» weiter...


Eine Kirchennacht wie früher: Gäste und Veranstalter ziehen positive Bilanz

21.08.2022

Wenn bereits am frühen Samstagmorgen das Telefon klingelt und Medienvertreter um spontane Interviews bitten, dann passiert dies meist nur in Zeiten akuter Krisen oder bei besonderen Ereignissen. Das Klingeln des Telefons in der Kirchenkreisredaktion zeigte, die HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN (NDK) gehört offensichtlich zu letztgenannten Anlässen. Und das zu Recht, markierte sie doch auch in diesem Jahr wieder einen außergewöhnlichen Höhepunkt im umfangreichen Veranstaltungskalender der Saalestadt und umliegenden Region.

Mehr als 100 Programmpunkte stellten Besucherinnen und Besucher vor die Qual der Wahl. So gab es zum Beispiel bereits zu Beginn der 22. Kirchennacht um 19 Uhr ein Konzert mit Jiddischer Musik in der Hollebener Dorfkirche. (...)

» weiter...


Impfen ist Nächstenliebe? Gespräch zwischen Befürwortern und Kritikern in der Marktkirche

13.07.2022

Am zurückliegenden Freitag, d. 8. Juli 2022, trafen sich in der halleschen Marktkirche auf Einladung der Gemeinde Kritiker und Befürworter der Aktion „Impfen ist Nächstenliebe“ zu einem Gesprächsforum. Anlass des Treffens war das bis Ende Februar an der Marktkirche gehängte Banner mit dem gleichlautenden synodalen Entschluss. Den Austausch moderierten die freiberufliche Mediatorin Agnes Sander und der Leiter des halleschen Friedenskreises, Christof Starke. (...)

» weiter...


Rückblick: Marktgemeinde und St. Briccius Trotha feiern Festwochenende

22.06.2022

Ende des 2. Bauabschnittes in der Marktkirche

Gleich zwei große Feierlichkeiten bestimmten das zurückliegende Wochenende. Drei Tage lang feierte die hallesche Marktgemeinde das Ende des zweiten Bauabschnittes. Kirchenkino am Freitag, d. 17. Juni 2022 markierte den Anfang. Führungen von Kirchraum bis Glockenstuhl, Festgottesdienst sowie Orgel- und Orchesterkonzerte folgten. Höhepunkt des Festwochenendes war der öffentliche Festempfang unter Mitwirkung des Stadtsingechors zu Halle. Schritt für Schritt erschlossen sich die jungen Sänger geführt von Chorleiter Clemens Flämig das frisch sanierte Gotteshaus, bis alle zum großen „Halleluja“ die Chorstufen im Altarbereich füllten.

Ein unerwartetes Highlight in diesem Festakt war die von Alexander Tiedemann vorgetragene Geschichte des Sakralbaus. Wer sich auf eine sehr langatmige Aneinanderreihung von Fakten eingestellt hatte wurde positiv überrascht. Mit einem "Augenzwinkern" spannte der Vikar in Versform einen historischen Bogen vom 16. ins 21. Jahrhundert Gedicht Marktkirche (*.pdf-Datei, 70 KB). Diese "Büttenrede" amüsierte neben Pfarrerin Simone Carstens-Kant, dem GKR Vorsitzenden Gottfried Koehn sichtbar auch Staatsminister Rainer Robra, den Präsidenten des Landeskirchenamtes, Jan Lemke, sowie die Beigeordnete für Soziales der Stadt Halle (Saale), Katharina Brederlow, die in der ersten reihe Platz genommen hatten.  

900+ Jahre St. Briccius Trotha

Vier Kilometer weiter nördlich feierte mit einem Jahr "Corona-Verspätung" die Trothaer Kirchgemeinde das 900jährige Jubiläum ihrer St. Briccius-Kirche. Bis auf wenige Plätze auf der Empore war das Gotteshaus gefüllt. Am Heiligen Abend habe er die Kirche das letzte Mal so voll gesehen, konstatierte Pfarrer Martin Schmelzer. Un (...)

» weiter...


Wort des Migrationsbeauftragten Peter Kube zum Weltflüchtlingstag

20.06.2022

Vorab möchte ich erst einmal DANK sagen: Manche sind immer wieder und weiter tätig, um hier angekommene und neu aufgenommene Geflüchtete zu unterstützen. Oft wird Persönliches zurückgestellt. Andererseits erzeugen die oft erlebte Zögerlichkeit und klein(lich)ste Hindernisse im bürokratischen Getriebe Stress - nach oben und unten. In der Folge kostet es irrsinnig Kraft, unrechtmäßig angewendetes Recht in das humanitär gebotene Handeln zu überführen. Gerade im Migrationsrecht führen weit über 50 Prozent der Einsprüche nach Urteilen und gegen Entscheidungen der Bundesbehörden zum (Teil)Erfolg. Das bedeutet, dass bei anderer Anwendung des Rechts den Menschen viel Stress und dessen Folgen erspart geblieben wären. Und so gäbe es noch viele Gründe, Einzelnen und Kreisen verlässlicher Hilfsbereitschaft hier zu danken.

Heute ab 17 Uhr lädt die UNO - Flüchtlingshilfe zur Beteiligung an ihrer Mission ein. Nehmen wir mit ihr "das große Ganze" - wie der MDR ein recht neues Format seiner Sendereihen nennt - in den Blick. (...)

» weiter...


Erster Schritt in Richtung Zukunft der Edlauer Kirchen

13.06.2022

Durch das offene, vom dunklen Mauerwerk befreite Fachwerk einfallendes Licht erhellt das Dorfgemeinschaftshaus Hohenedlau. Vereint hat die Dorfgemeinschaft vor Jahren die ehemalige Scheune zu einem Zentrum der Begegnung und der Kultur umgebaut. Genau der richtige Ort für die Auftaktveranstaltung „Perspektiven für die Kirchen Edlau“, zu der Landschaftsarchitektin Brigitta Wend und Architekt Veit Jäger geladen hatten.

Der könneraner Ortsteil Edlau besteht aus den Siedlungen Hohenedlau, Kirchedlau, Mitteledlau und Sieglitz. (...)

» weiter...


zum Nachrichtenarchiv

Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Oktober 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
            01 7
02 33 03 2 04 5 05 7 06 7 07 6 08 6
09 31 10 6 11 9 12 8 13 7 14 7 15 6
16 26 17 6 18 10 19 9 20 9 21 5 22 2
23 24 24 3 25 8 26 5 27 6 28 5 29 1
30 16 31 14          
Tageslosung