zum Inhalt
Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis

→ Sie sind hier: Aktuell > Nachrichten > Eine Kirchennacht wie frü…

Aktuelles

« zur Übersicht

21.08.2022

Eine Kirchennacht wie früher: Gäste und Veranstalter ziehen positive Bilanz

Wenn bereits am frühen Samstagmorgen das Telefon klingelt und Medienvertreter um spontane Interviews bitten, dann passiert dies meist nur in Zeiten akuter Krisen oder bei besonderen Ereignissen. Das Klingeln des Telefons in der Kirchenkreisredaktion zeigte, die HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN (NDK) gehört offensichtlich zu letztgenannten Anlässen. Und das zu Recht, markierte sie doch auch in diesem Jahr wieder einen außergewöhnlichen Höhepunkt im umfangreichen Veranstaltungskalender der Saalestadt und umliegenden Region.

Mehr als 100 Programmpunkte stellten Besucherinnen und Besucher vor die Qual der Wahl. So gab es zum Beispiel bereits zu Beginn der 22. Kirchennacht um 19 Uhr ein Konzert mit Jiddischer Musik in der Hollebener Dorfkirche. Ca. 50 Gäste verfolgten das Konzert von Anna Ullrich (Gesang), Evguenia Tcherkes (Klavier) und Bernhard Ullrich (Geige). Für die drei war es coronabedingt der erste gemeinsame der Auftritt seit 2019.  

Während in Holleben die nächtlichen Pilgerinnen und Pilgern Lidele in Jiddisch zu Gehör bekamen, waren die Gäste in der halleschen Georgenkirche auf der Suche nach lauschigen und bequemen Plätzen. Die dort beheimatete Evangeliumsgemeinde hatte zu einem „Schlafkonzert“ eingeladen. Ein Meer von Outdoor-Hängematten füllte den Raum und verlangte den Nutzerinnen und Nutzern bei deren Besteigen einiges an Gewandtheit ab. Böden und Sitzecken waren mit Kissen und Matratzen ausgelegt, so dass auch alle diejenigen, die nicht in den Genuss einer Hängematte kamen, ihr Haupt ruhig betten konnten. Eine Tanzperformance markierte den Anfang des „Schlafkonzertes“. Der weitere Verlauf war dann zu Beginn schwungvoll. Allmählich wurde der Rhythmus der Musik langsamer bevor nur noch eine sphärische Klangflächen im Raum lagen. Diese Ruhe übertrug sich auch auf die Besucherinnen und Besucher, die mit ruhiger werdender Musik von Morpheus Reich umschlungen worden. Nach ca. 20 Minuten steigerte sich der Rhythmus wieder, was allenthalben zu einem sanften Erwachen im Kirchraum führte.

Keine Gelegenheit zu Schlaf gab es in der halleschen Johannesgemeinde. Hier erfuhren sie in Anlehnung der Entstehungszeit des frisch renovierten Gemeindesaals die 20er Jahre des zurückliegenden Jahrhunderts eine Renaissance. Im Zentrum der Reminiszenz stand die Musik der hallesch-weimarer Band „Hot Strings“. Mit Geige, Gitarre und Bass ließen sie den Jazz und Swing der damaligen Zeit wieder lebendig werden. Theatrale Aufführungen und Tanzeinlagen zwischen den Stücken komplettierten das einstündige Programm, das im Laufe des Abends noch zwei Mal wiederholt wurde.

Nicht reproduzierbar waren die künstlerischen Arbeiten, die auf dem Marktplatz entstanden sind. Gemeinsam mit der Künstlerin Josefine Cyranka und dem Künstler Christian Wenzel lud Citypfarrerin Ulrike Scheller zum Sommeratelier „Das Blaue vom Himmel“ ein. Am Fuß der Marktkirche hatten Menschen die Möglichkeit ihre Perspektiven auf das Thema unter dem Dach des blau illuminierten Pavillons kreativ umzusetzen. „Alle Altersklassen und Milieus waren an unserer Aktion interessiert und haben hier mitgemacht“, resümiert Ulrike Scheller etwas überrascht und erfreut über die gute Resonanz. „Die Zeit verging wie im Flug“, ergänzt beim Blick auf die Uhr Josefine Cyranka. Mit der Aktion im öffentlichen Raum war die Citykirche einer von drei Debütanten bei der diesjährigen NDK.

Während man um 22 Uhr auf dem Marktplatz mit dem Abbau des Pavillons begann, drehte man in der halleschen Domgemeinde noch einmal musikalisch auf. Die Vielfalt von Emotionen offebarten DruGan mit ihrer dortigen Performance. Ruhige, sphärische Klänge trafen auf kraftvolle Beats – alles live performt an Bass, E-Gitarre, Schlagzeug, Keyboard und Orgel. Anknüpfend an das Thema der diesjährigen Kirchennacht - „Macht der Emotionen“ – gelang es dem Quartett die Vielgestaltigkeit menschlicher Gefühlsregungen in einzigartiger Weise musikalisch abzubilden. Für den im Dom aktiven Kantor Gerhard Noetzel war es auch das Finale eines langen Abends. Vor seinem Auftritt mit DruGan war er in der halleschen Marktkirche gefragt. Aufgrund des gesundheitlichen Ausfalls von KMD Irénée Peyrot (Red.: dem wir von hieraus beste Genesungswünsche zukommen lassen) improvisierte Noetzel zu Beginn der Kirchennacht zu Psalmen, die von Pfarrerin Simone Carstens-Kant und Superintendent Hans-Jürgen Kant gelesen wurden.

Gegen 23 Uhr neigte sich die 22. Kirchennacht mit diversen Nachtgebeten - ob als Psalmlesung, in der Form von Taizé oder musikalisch umrahmt - langsam ihrem Ende zu. In der Summe zogen die Gemeinden und ein Großteil der Besucherinnen und Besucher ein positives Feedback. Auf den Punkt brachte es Kirchenmusiker Tobias Geuther, der sich für die musikalische Gestaltung in der halleschen Moritzkirche verantwortlich zeichnete: „Ich würde sagen, es war wie früher.“

Anmerkung der Red.: Danke an alle ehrenamtlich Engagierten, die mit viel Herzblut die Veranstaltung vorbereiten und ohne die es dieses langjährige Erfolgsmodell nicht gäbe. Und Danke an alle Gäste, dass Sie uns über 22 Jahre hinweg die Treue gehalten haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!


22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN ndk 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN ndk 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN 22. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN

« zur Übersicht

 
 

 
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen September 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 4 02 3 03 5
04 26 05 6 06 5 07 5 08 5 09 4 10 8
11 30 12 2 13 7 14 4 15 6 16 5 17 7
18 33 19 3 20 8 21 9 22 7 23 3 24 11
25 24 26 6 27 9 28 7 29 8 30 10  
Tageslosung