zum Inhalt
Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis

→ Sie sind hier: Aktuell > Nachrichten > Zwei Seelsorgerinnen wech…

Aktuelles

« zur Übersicht

13.07.2021

Zwei Seelsorgerinnen wechseln in Leitungsaufgaben

Verabschiedung Gundula Eichert

Gleich zwei – genau genommen anderthalb - Verabschiedungen gab es am zurückliegenden Sonntag, d. 11. Juli 2021, im Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalkreis. Am Vormittag wurde Pfarrerin Gundula Eichert von ihren Aufgaben in der halleschen Laurentiusgemeinde frei gesprochen (Foto). Zwölf Jahre versah sie hier ihren Dienst mit einem Stellenumfang von 50 Prozent.

Seit dem 1. Juli ist die Theologin Leiterin der Telefonseelsorge in Halle (Saale). Zusätzlich bleibt Gundula Eichert bis zum Jahresende weiterhin das „Gesicht des Kirchenkreises“ in der Evangelischen Stadtmission, wie Superintendent Hans-Jürgen Kant sagte. „Ich freue mich sehr, dass Sie uns als Pfarrerin des Kirchenkreises weiter erhalten bleiben, auch in Ihren Funktionen als Mitglied des Präsidiums der Kreissynode und als Stellvertretende Superintendentin.“, ergänzte das geistliche Oberhaupt. Kant lobte im Verabschiedungsgottesdienst die Geradlinigkeit, Verlässlichkeit und – vor allem – das Einfühlungsvermögen der Seelsorgerin. Sichtlich gerührt hörte sie, wie er konstatierte: „Wahrlich: Es sind große Fußabdrücke, die Sie hier hinterlassen! Ich hatte immer den Eindruck: Sie sind genau die Richtige hier an diesem Ort in diesen Jahren, die nun hinter Ihnen und uns liegen.“

Während in der Laurentiusgemeinde die letzten Sektgläser geleert wurden, bereitete man sich in der Passendorfer Kirche Halle-Neustadt auf die Verabschiedung Eva Lange vor. Als ordinierter Gemeindepädagogin oblag Lange in der westlichsten Stadtgemeinde die Arbeit mit Jugendlichen. „Sie haben die gute Nachricht, die uns aufgetragen ist, mit frohem Gesicht an Konfirmandinnen und Konfirmanden weitergegeben. Sie haben ihr Gegenüber in den Blick genommen und gefragt: Was brauchen die Jugendlichen. Sie sind Menschen vorurteilsfrei begegnet und haben sie als das angesehen was sie sind: als Gottes geliebte Kinder, so dass jede und jeder Einzelne spüren konnte: Ich bin etwas ganz Besonderes!“, beschrieb Superintendent Kant ihr Auftreten und ihre Haltung.

Darüber hinaus war Eva Lange als Mitarbeiterin der Lebenswendefeiern sowie als Moderatorin des Kirchenmagazins „Zwischen Himmel & Halle“ aktiv. Ab dem 1. September tritt sie ihre neue Stelle als leitende Pfarrerin der Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland an.

« zur Übersicht

 
 

 
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Juli 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 15 02 11 03 12
04 34 05 8 06 10 07 7 08 9 09 6 10 9
11 36 12 6 13 14 14 15 15 13 16 13 17 9
18 26 19 10 20 13 21 14 22 9 23 8 24 8
25 33 26 7 27 13 28 10 29 9 30 9 31 8
Aktuelle 2-Monatsbroschüre
Tageslosung

Kirchensteuertelefon