zum Inhalt
Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis

→ Sie sind hier: Aktuell > Archiv > Newsletterarchiv

Newsletter 14

Infobrief des Kirchenkreises Halle-Saalkreis 02/2014

Dank der ländlichen Gemeinden bleiben Konfizahlen 2014 konstantnach oben

Gemeindekongress10Der evangelische Kirchenkreis Halle-Saalkreis freut sich über den anhaltenden Trend bei den Konfirmandenzahlen. 73 Mädchen und 90 Jungen werden in diesem Jahr die Konfirmation empfangen. 121 dieser Jugendlichen kommen aus dem städtischen Bereich des Kirchenkreises, was einen leichten Rückgang um 17 Personen im Gegensatz zu 2013 bedeutet. Dafür haben sich im ländlichen Bereich die Konfirmandenzahlen mit insgesamt 42 Personen fast verdoppelt.

Superintendent Hans-Jürgen Kant: „Ich freue mich, dass für viele junge Menschen der Segen Gottes auf ihrem Weg ins Erwachsensein wichtig ist. Ich wünsche den Konfirmandinnen und Konfirmanden einen unvergesslichen Tag und hoffe sehr, dass sie immer spüren können: Gott ist uns nahe an allen frohen und auch an den schweren Tagen.“

Wie auch schon in den vergangenen Jahren kann der Bereich Mitte-Nord die größten Teilnehmerzahlen vermelden. So werden in der Pauluskirche 34 junge Menschen die Konfirmation empfangen. Spitzenreiter im ländlichen Bereich ist mit 11 Jugendlichen der Pfarrbereich Landsberg. Tendenziell lassen sich mit 55 Prozent in diesem Jahr mehr Jungen konfirmieren.


Kirchensteuer auf Sparguthaben?nach oben

KirchensteuerFast täglich suchen von Kontoauszügen oder Bankschreiben verunsicherte Mitmenschen Rat beim Kreiskirchenamt. Was hat es auf sich mit den teils stark verklausulierten Mitteilungen der Kreditinstitute?

Nun, zu Ihrer Beruhigung gleich eins vorweg: In der Sache hat sich nichts geändert. Lediglich im Verfahren gibt es eine kleine Änderung für Kapitalanleger, die einer staatlich anerkannten Religionsgemeinschaft, wie z.B. der evangelischen Kirche, angehören.

Was heißt das genau? Alle Zinseinnahmen bis zu bestimmten Beträgen (801,- € für Alleinstehende und 1.602,- € für Verheiratete) bleiben bei Vorliegen eines Freistellungsauftrages generell steuerfrei. Erst diejenigen Zinseinnahmen, die über diesen sogenannten Sparerpauschbetrag hinausgehen, werden durch die staatliche Abgeltungssteuer sowie die daran anknüpfende Kirchensteuer besteuert. Das war übrigens bisher auch schon so! Geändert hat sich lediglich, dass die ggf. anfallende Kirchensteuer künftig von ihrem Kreditinstitut einbehalten und direkt an die Finanzverwaltung abgeführt wird. Wer dies nicht möchte, muss im Vorfeld diesem Verfahren widersprechen.

Eine detailliertere Darstellung dieses Sachverhaltes mit ein paar Rechenbeispielen finden Sie hier…


Flutopferhilfe für Bosnien und Herzegowinanach oben

Hochwasser in Halle 02Als Saaleanrainer wissen die Menschen in der Region genau wie es ist, wenn Wassermassen Hab und Gut bedrohen oder gar in Mitleidenschaft ziehen. Noch zu gut sind uns die Bilder des Jahres 2013 vor Augen, als Menschen aller Generationen und Herkunft gemeinsam den Kampf gegen die Fluten aufnahmen. Häufig konnte man das Wasser bändigen, aber nicht immer war dieser beeindruckende Einsatz von Erfolg gekrönt.

Aktuell erleben die Menschen in Bosnien und Herzegowina auch eine Hochwasser-Katastrophe unglaublichen Ausmaßes. Menschen sind in Not und brauchen akut Hilfsgüter sowie langfristige Hilfe beim Wiederaufbau. Der Friedenskreis Halle e.V., der bereits seit vielen Jahren gute Kontakte in die Region unterhält, hat nunmehr die Initiative ergriffen und eine Spendenaktion gestartet. Im Zuge dieser Aktion ist der Verein an den Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalkreis mit der Bitte um Unterstützung herangetreten. Einer Bitte, der wir mit diesem Spendenaufruf gern nachkommen möchten.

Wer also den Menschen in Bosnien und Herzegowina Hilfe zukommen lassen möchte, kann dies mit einer Spende auf nachfolgendes Konto umsetzen. Die eingehenden Spenden werden vom Verein direkt an eine seiner langjährigen Partnerorganisationen in Bosnien zur Hilfe vor Ort weitergeleitet.

Ihre Unterstützung ist möglich über das Spendenkonto:
Friedenskreis Halle e.V.
IBAN: DE17 8005 3762 0382 3008 88
BIC: NOLADE21HAL
Saalesparkasse
Verwendungszweck: Fluthilfe Bosnien

(für Spendenbescheinigungen bitte zusätzlich Name und Adresse angeben)


'... wir bitten um ihr Verständnis!' - Bahnhofsgottesdienst mitten im Sonntagstrubelnach oben

Bahnhofsgottesdienst 2014Für manch einen Reisenden wird es schon ein wenig irritierend gewesen sein, dass ein evangelischer Pfarrer in Amtstracht und ein katholischer Bruder in seiner Kutte in der Haupthalle des Bahnhofs predigen und Gebete sprechen. Zugegeben, eine Gemeinde, die zwischen Tabakladen und Verkaufsstand für Backmischungen mitten auf einem Einkaufsbahnhof einen Sonntagsgottesdienst feiert, ist schon etwas ungewöhnlich. Und so konnten auch die Reaktionen darauf unterschiedlicher nicht sein. Vom teilnahmslosen Vorbeiziehen über staunendes Stehenbleiben bis hin zur aktiven Teilnahme war alles zu beobachten.

Es gehört schon ein wenig Mut dazu, worauf sich die Johannesgemeinde gemeinsam mit der Evangelischen Bahnhofsmission einmal im Jahr einlässt. Ein Bahnhofsgottesdienst mitten im sonntäglichen Reiseverkehr und Shoppingtrubel zu feiern ist ebenso gewagt wie interessant. Allein die Beobachtungen, was im Umfeld einer Gemeinde passiert, die ihre eigene „Wohlfühlzone“ verlassen hat, offenbaren Überraschendes. Da ist zum Beispiel der Geschäftsreisende mit seinem Pilotenkoffer, der nach einem Hinweis über die Lautsprecheranlage den Bahnsteig verlässt, um sich den Segen für die weitere Reise aussprechen zu lassen. Unweit von ihm stoppt ein Radfahrer im sportlichen Outfit seinen Weg von einem Gleis zum anderen, um gemeinsam mit der Gemeinde in der sonnendurchfluteten Kuppelhalle Fürbitte zu halten. Zwei kleine Beispiele, die noch um einiges ergänzt werden könnten.

Hier erfahren Sie noch ein wenig mehr über diesen ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „… wir bitten um Ihr Verständnis!“.


Allenthalben Freude auf dem Familienkirchentag des Kirchenkreisesnach oben

Familienkirchentag 2014Der Familienkirchentag 2014 hat nochmals alle Erwartungen übertroffen. Eine überglückliche Sabine Franz, Kreisreferentin für die Arbeit mit Kindern, Familien und Jugendlichen, gibt unumwunden zu verstehen: „Ich bin total glücklich. Auch wenn das Wetter zu Beginn nicht so richtig mitspielen wollte, so haben sich die Menschen davon nicht abschrecken lassen hierher zu kommen.“

Der Bekanntheitsgrad des Familienkirchentages scheint stetig zu wachsen. Insbesondere die gebotenen Spiel- und Mitmachgelegenheiten entwickeln sich zum Erfolgsgaranten der Veranstaltung. Ob handwerkliches Geschick gefragt ist, ob Medienkompetenz bewiesen werden muss oder man sich einfach nur einmal bei Spiel und Wettbewerb beweisen will, für jeden ist etwas dabei.

Natürlich ist der Familienkirchentag jedesmal mit einem Aufwand verbunden, der die mehr als 70 Haupt- und Ehrenamtlichen vollends fordert. Das abschließende Feedback der Besucherinnen und Besucher - und dabei insbesondere der jüngsten unter ihnen - zeigt aber andererseits, dass sich dieser Einsatz 100prozentig gelohnt hat, Motivation genug, diesen Aufwand auch zukünftig nicht zu scheuen.

Wer mehr über diesem Tag erfahren möchte, kann hier einen ausführlicheren Bericht sowie eine Fotogalerie einsehen …


Medienkunstpreis zum Thema 'Famlilie' - Noch zwei Monate bis zum Ende der Einreichungsfristnach oben

Medienkunstpreis 2013 PressebildJetzt heißt es „Endspurt“ für alle diejenigen, die noch am Medienkunstpreis des Evangelischen Kirchenkreises Halle-Saalkreis teilnehmen möchten. Bis zum 18. August haben alle jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren die Möglichkeit bis zu 2.000 Euro zu gewinnen und Teil einer Publikation bzw. Wanderausstellung zu werden.

Ein Raum für die Vernissage am 31. Oktober 2014 ist im Übrigen auch schon gefunden. Ihre erste Präsentation erfahren die nominierten und prämierten Kunstwerke im Kunstcafé Moritz, einer gut besuchten Location direkt neben der Staatlichen Galerie Moritzburg. Nach ca. vier Wochen begeben sich die Fotografien dann auf die Reise durch die Region. Neben dem Hallenser Ratshof und dem Diakoniekrankenhaus werden die Werke auch in Wettin, Oppin, Wörmlitz sowie in der Lutherstadt Eisleben zu sehen sein. Im dortigen im Zentrum Taufe gastiert die Ausstellung übrigens dann bereits zum zweiten Mal.

Mehr Infos zum Medienkunstpreis und zu Teilnahmemöglichkeiten erfahren Sie hier ...


49 Beteiligte zur 14. HALLESCHEN NACHT DER KIRCHENnach oben

Nacht der Kirchen 2014Passend zum diesjährigen Motto ist es "... kaum zu glauben.", dass trotz des herausfordernden Termins mitten in der Ferienzeit 49 Gemeinden ihre Bereitschaft signalisiert haben, an der 14. HALLESCHEN NACHT DER KIRCHEN mitwirken zu wollen. Mit 33 Gotteshäusern stellt der Evangelische Kirchenkreis Halle-Saalkreis auch 2014 wieder die größte Zahl der Teilnehmenden. Auch ein paar - mehr oder weniger - neue Bekannte werden in diesem Jahr mit ihrer Teilnahme das größte und älteste ökumenische Sommerfest Mitteldeutschlands bereichern. So ist u.a. die Christusgemeinde nach dem Ende ihrer Umbauarbeiten wieder mit dabei. Neu dazu gekommen ist die Kirche in Fienstedt sowie das Gützer Gotteshaus.

Jährlich pilgern ca. 7.500 Menschen zur HALLESCHEN NACHT DER KIRCHEN durch die Gottes- und Gemeindehäuser der Region. Zum größten Teil wird das ökumenisch verantwortete Event vom ehrenamtlichen Engagement getragen. Eine Programmbroschüre ist aktuell in der Erstellung wird an unzähligen Stellen im städtischen Umfeld ausliegen bzw. online veröffentlicht.

Übrigens: Bereits zum 6. Mal ruft im Rahmen der Kirchennacht der Rotary-Club zur Knochenmarktypisierung auf. An voraussichtlich vier Stellen werden Spendewillige die Möglichkeit haben sich typisieren zu lassen.


Veranstaltungstippsnach oben

Tag des offenen Denkmals 2013 - Orgelweihe NietlebenHier finden Sie einen kleinen Auszug anstehender Veranstaltungen bis Pfingsten im Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalkreis. Weitere Programmpunkte sowie detailliertere Informationen können Sie tagesaktuell auf unserer Homepage im Veranstaltungsbereich nachlesen.

Übrigens: Bereits jetzt ist die neue 2-Monatsbroschüre für Juni und Juli hier online einsehbar. Der spirituelle Impuls kommt diesmal von Gretje Neugebauer, Pfarrerin in der halleschen Gemeindekooperation Mitte-Nord. Gedruckte Exemplare finden Sie in vielen Kirchgemeinden, der Hallenser Stadtinformation sowie in einzelnen städtischen Einrichtungen.

Ausgewählte Veranstaltungen in den kommenden Tagen

Mittwoch, 28. Mai 2014
16:00 Uhr, Kirche im Diakoniewerk: 20 Minuten Orgelmusik in der Kirche

Donnerstag, 29. Mai 2014
8:00 Uhr, Gesundbrunnengemeinde: Radtour zu Christi Himmelfahrt auf den Petersberg

Freitag, 30. Mai 2014
19:30 Uhr, Mötzlicher Kirche St. Pankratius: Mötzlicher Kirchenkonzert 'Auf den Flügeln der Musik...'

Samstag, 31. Mai 2014
18:00 Uhr, Pauluskirche: Jubiläumskonzert - 45 Jahre Thüring. Akademischer Singkreis
19:00 Uhr, Petrus-Gemeindehaus: Konzert für 2 Gamben

Sonntag, 01. Juni 2014
15:00 Uhr, Gemeindehaus der Paulusgemeinde: Das Tierhäuschen - Kinderspiel zum Paulusfest
16:00 Uhr, Kirche Dornitz: Solokonzert von Ludwig Frankmar

Dienstag, 03. Juni 2014
19:00 Uhr, Marktkirche 'Unser lieben Frauen' Halle (Saale): Start der regelmäßigen abendlichen Führungen in der Marktkirche (immer dienstags)

Donnerstag, 05. Juni 2014
19:30 Uhr, Franckesche Stiftungen, Englischer Saal (Haus 26): Vortrag des Canstein Bibelzentrums - 'Clausewitz und die Kriege im Alten Testament'

Sonntag, 08. Juni 2014
17:00 Uhr, Johannesgemeinde: Abschlusskonzert der Projektwoche Cantus Modalis


nach oben

Wir hoffen, dass Sie Freude beim Lesen hatten und sich gut informiert fühlen. Für Fragen oder Anregungen bzgl. unseres Newsletters sind wir natürlich jederzeit dankbar. Und so wünschen wir Ihnen bis zum nächsten Infobrief des Evangelischen Kirchenkreises Halle-Saalkreis einen schönen Sommerbeginn.


Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Juni 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
            01 9
02 30 03 3 04 5 05 9 06 9 07 2 08 6
09 32 10 27 11 10 12 13 13 12 14 5 15 20
16 28 17 4 18 6 19 7 20 10 21 7 22 14
23 38 24 3 25 5 26 12 27 7 28 5 29 11
30 31            
Tageslosung

Kirchensteuertelefon


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden