zum Inhalt
Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis

→ Sie sind hier: Aktuell > Archiv > Newsletterarchiv

Newsletter 12

Infobrief des Kirchenkreises Halle-Saalkreis 05/13

Ein wenig Weihnacht im Advent - Bahnchef besucht Bahnhofsmissionnach oben

Besuch Bahnchef GrubeDie Aufregung war Heike Müller, Leiterin der Evangelischen Bahnhofsmission auf dem Hallenser Hauptbahnhof, deutlich anzumerken. Der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Bahn AG, Rüdiger Grube, hat der Einrichtung am Montag, d. 9. Dezember 2013 seine Aufwartung gemacht. Frei jedweder Berührungsängste hinterließ der Bahnchef bei allen Anwesenden einen durchweg positiven Eindruck. So tauschte er sich nicht allein mit Einrichtungsleiterin Müller und Superintendent Kant zu Arbeit und Organisation der Bahnhofsmission aus, sondern kam auch mit den anwesenden Gästen ins Gespräch. Letzteres ist keine Selbstverständlichkeit, da viele von ihnen es eher gewohnt sind von der Gesellschaft ausgegrenzt ihr Dasein zu verbringen. Das nun jemand wie Bahnchef Grube auch ihnen Aufmerksamkeit schenkt, zeigt Wirkung. "Mit dem kurzen Besuch", so Einrichtungsleiterin Müller, "zog einen Augenblick lang Weihnachten mitten in der Adventszeit bei uns ein."

Mehr zum Besuch, zur Vision der Bahnhofsmissionsleiterin sowie zum Feedback des Vorstandschefs der Deutsche Bahn AG erfahren Sie in unserem Newsbereich.


Sie hatten die Wahl! - Rückblick auf die Gemeindekirchenratswahl 2013nach oben

In 62 Gemeinden und 17 Gemeindekooperationen wurden im Oktober 2013 die neuen Kirchenältesten gewählt. Fast 30.000 wahlberechtigte Gemeindeglieder waren aufgerufen ihre Stimme abzugeben. 6.518 sind diesem Aufruf gefolgt. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von ca. 22 Prozent. Ein Großteil der Wählerinnen und Wähler machte von der Briefwahl Gebrauch, denn erstmalig wurden zur aktuellen Gemeindekirchenratswahl personalisierte Wahlunterlagen erstellt und an diejenigen Gemeinden versandt, die im Vorfeld Interesse an diesem Abstimmverfahren signalisierten. Der Unterschied ist erheblich. In Gemeinden, die sich für dieses Verfahren entschieden, lag die Wahlbeteiligung durchschnittlich 10 Prozent höher als in Gemeinden, die diese Option für sich nicht in Erwägung zogen.

Wahlbeteiligung

Bekanntlicher Weise hat aber jede Medaille auch eine zweite, meist weniger schöne Seite. Auch das Briefwahlverfahren war in seiner praktischen Umsetzung nicht gänzlich frei von Problemen. Neben den, nicht selten unterschätzten, logistischen und organisatorischen Herausforderungen sowie dem damit einhergehenden Papieraufkommen, wurde seitens der Verantwortlichen insbesondere auch auf den erheblichen Aufwand bei der Stimmauszählung hingewiesen. Nichts desto trotz wird mit Blick auf eine stärkere Legitimation der Gemeindekirchenräte und Förderung demokratischer Strukturen und Abläufe innerhalb der Evangelischen Kirche, die Initiative allenthalben als Schritt in die richtige Richtung gewertet. Mehr dazu finden Sie hier...

Die konstituierenden Sitzungen liegen bereits hinter den neuen Mitgliedern der Gemeindeleitungen und Arbeitsbereiche sowie Leitungsfunktionen wurden verteilt. Der Evangelische Kirchenkreis Halle-Saalkreis wünscht allen Kirchenältesten für die anstehende Legislaturperiode ein wachsames Auge auf die Bedürfnisse der Gemeinde, ein offenes Ohr für die Anliegen ihrer Gemeindeglieder und ein gutes Gespür für die richtigen Entscheidungen zu Gunsten aller. Möge Sie, liebe Gemeindekirchenräte, Gottes Segen stets begleiten.


Synode, Kreiskirchenrat und Finanzausschuss - Termine 2014nach oben

Herbstsynode 2013 Diakoniewerk 01Ab sofort finden Sie alle wichtigen Sitzungstermine des Kreiskirchenrates sowie des Finanzausschusses für das kommende Jahr auf der Homepage des Kirchenkreises. Eine bedarfsabhängige Änderung von Tagungsort und Terminen bleibt von der Veröffentlichung unbenommen und wird zeitnah an gleicher Stelle bekannt gegeben.

Besonders sei an dieser Stelle nochmals auf das Verfahren des Finanzausschusses hingewiesen. Alle Anträge müssen rechtzeitig vor dem Ausschusstermin in schriftlicher Form beim Kreiskirchenamt vorliegen. Die jeweiligen Fristen finden Sie ebenfalls online.

Die neue Synode wird sich zu ihrer konstituierenden Sitzung für die neue Legislaturperiode am 5. April 2014 zusammenfinden. Zur Herbstsynode werden sich die Synodalen aller Voraussicht nach am 15. November 2014 versammeln. Die konkreten Tagungsorte werden noch bekannt gegeben.


Kirchenkreiskollekten - Terminenach oben

Die Kreissynode hat auf ihrer Sitzung am 9. November 2013 die kreiskirchlichen Kollekten für das Jahr 2014 beschlossen. Nunmehr hat der Kreiskirchenrat, ausgerichtet am landeskirchlichen Kollektenplan der EKM, die terminlichen Zuordnungen festgelegt:

  • 12. Januar 2014 - Stiftung Marthahaus/Seniorenbegegnungsstätte
  • 23. März 2014 - Klinikseelsorge
  • 4. Mai 2014 - Dorforgeln
  • 20. Juli 2014 - Telefonseelsorge
  • 14. September 2014 - "Schnitte" des CVJM
  • 2. November 2014 - Gefängnisseelsorge

Organigramm des Kreiskirchenamtes als Download abrufbarnach oben

Organigramm Verwaltung des KirchenkreisesWer ist für mein Anliegen der oder die richtige Ansprechpartner/-in? Wo bin ich mit meinem Anliegen am besten aufgehoben? Wen erreiche ich unter welcher Nummer? Wer kennt es nicht, das Gefühl im "Dschungel" behördlicher Strukturen schnell den Überblick zu verlieren?!?

Auch wenn, im Vergleich zu kommunalen oder Landesämtern, ein Kreiskirchenamt weniger ein "undurchdringbares Dickicht" als vielmehr "ein kleines Wäldchen" ist, so möchten wir Ihnen trotzdem eine kleine Orientierungshilfe bieten. Auf Wunsch einiger Nutzer unserer Webseite, finden Sie seit kurzem auf der Homepage des Kirchenkreises ein zum Download bereit gestelltes Organigramm. Gebündelt nach den jeweiligen Bereichen sind hier alle Mitarbeitenden des Kreiskirchenamtes inkl. ihrer Telefonnummmern und E-Mails aufgeführt.


Familienangebote ab 2014 online besser einsehbarnach oben

Familienkirchentag 01Eine Neuerung auf den Seiten des Kirchenkreises wirft schon jetzt ihre Schatten voraus. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Testphase können ab sofort alle Gemeinden das von ihnen vorgehaltene Angebot für Familien online noch besser abbilden.

Angefangen bei Familiengottesdiensten, über Freizeit- und spezielle Bildungsangebote bis hin zu weiteren familienunterstützenden Aktivitäten oder Beratungsmöglichkeiten; alles was prägend für das Leben in der Gemeinde ist und diese in besonderer Weise auszeichnet, kann schnell und unkompliziert angegeben werden. Die eigenständig eintrag- und veränderbaren Informationen werden sowohl auf der jeweiligen Gemeindeseite als auch in der gesonderten Rubrik "Miteinander: Angebote für Familien" ausgegeben. Anfang Januar 2014 wird dann alles online verfügbar sein.


Das Programmheft für Dezember 2013 und Januar 2014 im Netz und als Druckversion verfügbarnach oben

Seit Beginn des aktuellen Monats gibt es die neue Programmbroschüre für die Monate Dezember 2013 - Januar 2014. Das 18seitige Heft finden Sie sowohl in diversen Gottes- und Gemeindehäusern der Region als auch in einzelnen kommunalen Einrichtungen vor. Natürlich gibt es auch wieder die papierlose Variante, welche als blätterbares Skript im Veranstaltungsbereich unserer Homepage einsehbar ist.

Um den Ansprüchen und Wünschen unserer Leserschaft immer besser gerecht zu werden, wurde das Innenlayout nochmals ein wenig optisch modifiziert. Im Ergebnis wurde nicht nur das Erscheinungsbild ein wenig aufgelockert, sondern konnte gleichzeitig auch die Lesbarkeit noch ein wenig verbessert werden.

Für den spirituellen Impuls in der aktuellen Ausgabe zeichnet sich Pfarrer Hans-Dieter Schubert verantwortlich. Der im Pfarrbereich Süd tätige Seelsorger, wirft in seinen Ausführungen einen Blick auf die Jahreslosung 2014: "Gott nahe zu sein ist mein Glück." Schubert: "Wir werden sie bedenken dürfen, diese Losung - das ganze nächste Jahr. So schön sie wirkt, so schwer ist sie erkämpft..." Was genau dahinter steckt? Nun, lesen Sie einfach nach...


14. NACHT DER KIRCHEN - Einladung zum Leben: kaum zu glauben.nach oben

NDK SeitenkennungDen 16. August 2014 gilt es schon jetzt dick im Kalender anzustreichen. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Halle/S. hat in ihrer letzten Sitzung übereinstimmend beschlossen, auch im kommenden Jahr eine HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN durchzuführen. Mit dem Einsetzen der Dämmerung werden dann mittlerweile zum 14. Mal die Türen und Tore der Gottes- und Gemeindehäuser der Stadt weit aufgestoßen, um den Besucherscharen einen herzlichen Empfang zu bereiten. Erwartet werden auch im kommenden Jahr mehrere tausend Menschen, die sich auf die Pilgerreise durch die Sakralgebäude der Region begeben. Immerhin ist die HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN nicht nur das älteste, sondern auch das größte ökumenische Sommerfest Mitteldeutschlands.

Während im Jahr 2013 noch die einzigartige Vielfalt christlichen Daseins und Wirkens im Fokus der HALLESCHEN NACHT DER KIRCHEN stand, lautet das Thema 2014 „Einladung zum Leben: kaum zu glauben.“ Programmatisch wird es also wieder viel Überraschendes zu entdecken geben, so dass der 3. Samstag des Sommermonats August sicherheitshalber nicht anderweitig verplant werden sollte.


Weihnachts- und Adventssingen zu Gunsten der Evangelischen Stadtmissionnach oben

Musik im Kerzenschein02Ein echter Klassiker! So, oder so ähnlich könnte man die Veranstaltung am 2. Advent in der Marktkirche "Unser lieben Frauen" zu Halle bezeichnen. Unter dem Titel "Musik im Kerzenschein" hat das zweiteilige Benefizkonzert zu Gunsten der Evangelischen Stadtmission Halle überregional Bekanntheit erlangt. Und so folgten auch in diesem Jahr wiederum hunderte Menschen der Einladung und lauschten weihnachtlichen Weisen oder stimmten gar in - mehr oder weniger bekannte - Adventslieder mit ein. Mehr als hundert Sängerinnen und Sänger sowie Instrumentalistinnen und Instrumentalisten zeichneten sich für die musikalische Ausgestaltung der beiden Veranstaltungen am späten Nachmittag des 8. Dezembers 2013 verantwortlich. Wie auch schon im vergangenen Jahr hatte Ralf Splittgerber die Gesamtleitung des aufwendigen Projekts inne.

Letztlich fanden ca. 2.500,- € Euro ihren Weg in die Kollektenkörbchen am Ausgang des Gotteshauses. Die Summe kommt in Gänze der Arbeit der Wärmestube zu Gute, welche nicht nur in der kalten Jahreszeit Anlaufstelle für Bedürftige ist. Wärme im doppelten Sinne findet man hier: als Ausgleich zu den niedrigen Temperaturen in den Wintermonaten und als weithin strahlendes Merkmal eines Ortes der Geborgenheit und Zuflucht. Mehr dazu inkl. einiger Impressionen finden Sie hier...


Anstehende Veranstaltungen bis Weihnachten (eine kleine Auswahl)nach oben

Tag des offenen Denkmals 2013 - Orgelweihe NietlebenHier finden Sie einen kleinen Auszug anstehender Veranstaltungen im Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalkreis. Weitere Programmpunkte sowie detailliertere Informationen können Sie tagesaktuell auf unserer Webseite im Veranstaltungsbereich nachlesen.


Freitag, 13. Dezember 2013
19:30 Uhr, Mötzlicher Kirche St. Pankratius: Mötzlicher Kirchenkonzert „Peterchens Weihnachtstraum“

Samstag, 14. Dezember 2013
16:00 Uhr, Passendorfer Kirche Halle-Neustadt: Musikalisches Fenster im Advent: Wiegen- und Weihnachtslieder
18:30 Uhr, Kirche im Diakoniewerk: Musikalische Vesper - Blechbläser

Sonntag, 15. Dezember 2013
14:00 Uhr, Kloster Petersberg: Konzert mit Convivium musicum
17:00 Uhr, Petruskirche Kröllwitz: Adventsmusik mit Jugendchor, Chor und Orchester der Petrus- und Bartholomäusgemeinden

Montag, 16. Dezember 2013
20:00 Uhr, Paulus-Gemeindehaus: Montagsgespräch: Karl May, das Weihnachtsfest und die Religion

Dienstag, 17. Dezember 2013
19:30 Uhr, St. Laurentius-Kirche Halle: Benefizkonzert für das Kinderhospiz mit dem Gospelchor Joy'n us

Mittwoch, 18. Dezember 2013
17:00 Uhr, Luthergemeinde Halle: Gospelkonzert mit dem afrikanischen 'The Vessels Of God Choir'

Samstag, 21. Dezember 2013
16:00 Uhr, Passendorfer Kirche Halle-Neustadt: Musikalisches Fenster im Advent - Weihnachtliche Bläsermusik
17:00 Uhr, Kirche Langenbogen: 'Es läuten die Glocken' - ein heiteres Krippenspiel

Sonntag, 22. Dezember 2013
17:00 Uhr, Petruskirche Kröllwitz: Irische Weihnacht - Weihnachtliches Konzert mit Dizzy Spell
17:00 Uhr, St.-Annen-Kirche Lochau: Adventskonzert des Lochauer Frauenchores 'cantus letitiae'


nach oben

Wir hoffen, dass Sie die Neuigkeiten aus dem Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalkreis mit Interesse und Freude wahrgenommen haben. Für die kommende Zeit wünschen wir Ihnen sowie Ihren Freunden und Verwandten ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein glückliches neues Jahr. Möge Sie auch 2014 - im Sinne der Jahreslosung - der Segen Gottes stets begleiten, denn 'Gott nahe zu sein ist mein Glück.'


Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Juli 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 6 02 5 03 8 04 6 05 2 06 3
07 31 08 2 09 6 10 4 11 3 12 2 13 5
14 26 15 16 4 17 5 18 2 19 4 20 7
21 30 22 1 23 1 24 6 25 5 26 1 27 4
28 28 29 30 3 31 3      
Tageslosung

Kirchensteuertelefon


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden