zum Inhalt
Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis

→ Sie sind hier: Aktuell > Mediathek > Veröffentlichungen der Ge…

Narrenpredigt zum Rosenmontag 2021 (inkl. Video)

zum Zoomen anklicken...


Wort für den Rosenmontag – 15.2.2021

Kennen Sie den schon: „Als meine Frau neulich nach Hause kam, drückte sie mir einen Dartpfeil in die Hand und hing im Wohnzimmer eine Weltkarte auf. Dann sagte sie: „Schatz, wirf den Pfeil und dort wo er landet, machen wir zusammen Urlaub, wenn Corona vorbei ist.“ Ich warf. Und was soll ich sagen: Mir machen demnächst Urlaub hinter unserem Wohnzimmerschrank.“

Lachen ist die beste Medizin – heißt es. Aber ob Lachen auch gegen Corona hilft – da bin ich mir unsicher. Die Ärzte mögen mir widersprechen, aber ich vermute, dass auch durch eine Lachtherapie die Viren nicht aus dem Körper verschwinden, wenn sie einmal drin sind. Und es gibt so viele Menschen, die unter der Erkrankung oder dem Lockdown leiden, und denen gerade überhaupt nicht nach Lachen zumute ist.

Darf man in so einer Zeit Fasching feiern oder Witze über das Virus machen?

„Letztendlich kommt alles auf die Perspektive an.“ Das ist die Erkenntnis, die vor langer Zeit, ein griechischer Philosoph formulierte. Epiktet war es, der vor 2000 Jahren sagte, dass letztlich nicht die Dinge entscheidend sind, sondern wie wir die Dinge sehen. Die Perspektive ist das Entscheidende. Wenn wir eine Perspektive einnehmen können, die über den Dingen steht, dann sind wir freie und glückliche Menschen. Und da kommt der Witz ins Spiel, denn Lachen und Humor können uns durchaus helfen, Abstand zu gewinnen und diese schwere Zeit zu überwinden. Schon Pater Brown wusste: „Humor ist nichts anderes als eine Erscheinungsform der Religion - nur wer über den Dingen steht, kann sie belächeln“.

So glauben und hoffen wir: Ja, es gibt dunkle Zeiten. Aber die haben nicht das letzte Wort.

Lied: In dir ist Freude (EG 398)

1. In dir ist Freude in allem Leide, o du süßer Jesu Christ!

Durch dich wir haben himmlische Gaben, du der wahre Heiland bist;

hilfest von Schanden, rettest von Banden.

Wer dir vertrauet, hat wohl gebauet, wird ewig bleiben. Halleluja.

Zu deiner Güte steht unser G’müte,

an dir wir kleben im Tod und Leben; nichts kann uns scheiden. Halleluja.

2. Wenn wir dich haben, kann uns nicht schaden Teufel, Welt, Sünd oder Tod;

du hast’s in Händen, kannst alles wenden, wie nur heißen mag die Not.

Drum wir dich ehren, dein Lob vermehren

mit hellem Schalle, freuen uns alle zu dieser Stunde. Halleluja.

Wir jubilieren und triumphieren,

lieben und loben dein Macht dort droben mit Herz und Munde. Halleluja.

Gebet

Lebendiger Gott,

wir danken dir für die Freude und das Lachen, das uns manch dunklen Tag erhellt. Wir bitten dich um deine Nähe für alle, denen nicht nach Lachen zumute ist – deren Leben voll von Sorgen ist. Zeige uns Wege, wie wir miteinander und füreinander Not lindern können. Und schenke uns immer wieder einen gesunden Abstand zu den Dingen, damit wir aufatmen können und Freude unser Herz erfüllt.

Amen.

Tipp für den Tag

Erzählen Sie doch jemandem mal einen Witz.

Und wenn Sie noch etwas zum Schmunzeln suchen, ist vielleicht eine Narrenpredigt über die heutige Tageslosung etwas für Sie: zum Anschauen auf https://youtu.be/U0DaU66yaW0 

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und einen frohen Tag.

Ihr Alexander Barth, Vikar in der Paulusgemeinde

Möchten Sie YouTube laden? Mit Klick auf "YouTube anzeigen" geben Sie Ihre Einwilligung. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerufen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist YouTube?

YouTube anzeigen

Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen August 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 4 02 5 03 3 04 5 05 4 06 3
07 27 08 3 09 7 10 6 11 6 12 3 13 3
14 26 15 2 16 5 17 4 18 6 19 5 20 17
21 24 22 2 23 5 24 5 25 6 26 4 27 5
28 27 29 2 30 6 31 2      
Tageslosung