zum Inhalt
Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis

→ Sie sind hier: Aktuell > Mediathek > Veröffentlichungen der Ge…

Hausandacht am 14.3.2021

zum Zoomen anklicken...


Wir freuen uns, dass diese Hausandacht den Weg zu Ihnen gefunden hat. Gönnen Sie sich einen Moment Ruhe. Nehmen Sie sich Zeit für diesen geistlichen Impuls. Wenn Sie mögen, sprechen Sie die Gebete laut, und wenn Sie das Lied kennen, singen Sie es. Zünden Sie eine Kerze an, denn Jesus Christus, das Licht der Welt, ist bei Ihnen.

Eröffnung
Im Namen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen

Psalmgebet  (Psalm 84)
Wie lieblich sind deine Wohnungen, HERR Zebaoth! 3 Meine Seele verlangt und sehnt sich nach den Vorhöfen des HERRN; mein Leib und Seele freuen sich in dem lebendigen Gott. 4 Der Vogel hat ein Haus gefunden und die Schwalbe ein Nest für ihre Jungen – deine Altäre, HERR Zebaoth, mein König und mein Gott. 5 Wohl denen, die in deinem Hause wohnen; die loben dich immerdar. Sela. 6 Wohl den Menschen, die dich für ihre Stärke halten und von Herzen dir nachwandeln! 7 Wenn sie durchs dürre Tal ziehen, / wird es ihnen zum Quellgrund, und Frühregen hüllt es in Segen. 8 Sie gehen von einer Kraft zur andern und schauen den wahren Gott in Zion. 9 HERR, Gott Zebaoth, höre mein Gebet; vernimm es, Gott Jakobs! Sela. 10 Gott, unser Schild, schaue doch; sieh an das Antlitz deines Gesalbten! 11 Denn ein Tag in deinen Vorhöfen ist besser als sonst tausend. Ich will lieber die Tür hüten in meines Gottes Hause als wohnen in den Zelten der Frevler. 12 Denn Gott der HERR ist Sonne und Schild; / der HERR gibt Gnade und Ehre. Er wird kein Gutes mangeln lassen den Frommen. 13 HERR Zebaoth, wohl dem Menschen, der sich auf dich verlässt!

Bibelwort (Wochenspruch)

"Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein. Wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht" (Johannes 12, 24)

Impuls
Es ist die Hingabe zur Veränderung, nicht alles ‚beim Alten‘ zu lassen, die aus diesem Jesuswort spricht. Wir können die kleinen und großen Nöte unseres Lebens und unserer Welt nur annehmen, wenn wir in ihnen den Keim des Neuen und die Kraft der Veränderung sehen. Indem wir zu unseren Gottes-Kräften finden und sie sich entfalten lassen, erfüllen wir unsere Bestimmung als Mensch. In allen Ausdrucksformen von Körper, Seele, Geist, finden wir Zugang zu einem Leben, das über unsere Grenzen hinausführt. Wir müssen aber vorher das Loslassen üben; das Annehmen unserer Sterblichkeit ebenso wie das Anhaften an Illusionen. Dann wird unser Leben fruchtbar sein, für uns und andere. Und dann kann selbst noch aus dem Tod neues Leben erwachsen. Wir können nur hoffen, dass uns die soziale Fastenzeit unserer Tage neue Lebensenergie und Kreativität bringt. Es gilt, diese Hoffnung nicht zu verlieren und an andere weiterzugeben.
Wir leben auf Ostern hin, jeden Tag, jeden Atemzug.
Freuet euch!   Amen

Lied (HuT 44) Das könnte den Herren der Welt ja so passen

Gebet

Tod, schleudere mich nicht in dein Feld, bevor ich guter Weizensame geworden bin. Gott, lass mich nicht vor dein Angesicht kommen, ehe ich heilig geworden bin. Von einem Augenblick zum andern werde ich von hundert Winden umhergetrieben. Mal bin ich in der Höhe, mal in der Tiefe des Abgrunds. Ich bin weder völlig schlecht, noch völlig gut, nie ganz gottlos, nie ganz gerecht, sondern mitten dazwischen. Niemand außer dir allein, o Gott, erzähle ich diese meine Not. Du, dem Lebende und Tote in gleicher Weise gehören, lass mich nicht in meinen Sünden sterben. Herr, verwandle erst meine Ähre in Brot, dann mag der Schnitter an mich herantreten. Fülle erst meine Traube mit Wein, dann mag der Winzer sich nahen. 

Nach Isaak von Antiochien (5. Jh.)
 

Segen
Gott, deinen Segen erbitten wir. Deine Zärtlichkeit umfange uns, Deine Liebe halte und heile uns. Deine Weisheit sei unsere Ratgeberin in allem, was wir beginnen und beenden.
Heute, morgen und alle Tage unseres Lebens.

Bleiben Sie behütet! Es grüßt Sie Ihr Pfarrer Friedhelm Kasparick

Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen August 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 4 02 5 03 3 04 5 05 4 06 3
07 27 08 3 09 7 10 6 11 6 12 3 13 3
14 27 15 3 16 6 17 5 18 7 19 6 20 18
21 27 22 3 23 6 24 6 25 7 26 5 27 5
28 28 29 2 30 6 31 2      
Tageslosung